es war einmal ein himbeerkuchen

… der sich nach gut 8 stunden in nichts aufgelöst hat, dadurch aber anscheinend einen haufen menschen  und nen bär glücklich machte.

ach so, der transport war übrigens klebrig, ruckelig, anstrengend und irgendwie auch schön. wer meinen weg nachverfolgen möchte…, ich hinterliess eine unfreiwillige puderzuckerspur. ausserdem habe ich mir mein fell ein bisschen mit irgendner klebrigen marmelade eingeschmiert *grumpf*

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>